Kirche : Mit dem Papst und Rundem Tisch gegen Missbrauch

Im Skandal um sexuellen Missbrauch in der katholischen Kirche demonstrieren die Klöster ihren Willen zur Aufklärung.

Ettal/Berlin - Die Abtei Ettal bittet Papst Benedikt XVI. um eine Apostolische Visitation – eine Überprüfung durch einen Beauftragten des Papstes. Bereits am Dienstag seien „aus freien Stücken“ Dokumente an die Staatsanwaltschaft München II übergeben worden, teilte das Kloster mit.

Familienministerin Kristina Schröder (CDU) plädiert für einen großen Runden Tisch zur Bekämpfung von Kindesmissbrauch: „Ich finde es falsch, jetzt nur die katholische Kirche an den Pranger zu stellen“, sagte sie der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“. Probleme mit Kindesmissbrauch gebe es auch in Sportvereinen oder in den Familien. „Deshalb ist die Idee gut, alle Akteure zu versammeln.“ Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) hatte vor einer Woche einen Runden Tisch allein für die katholische Kirche gefordert. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben