Klares Votum : Grüne wollen Schwan als Bundespräsidentin

Die Grünen haben sich in einem klaren Votum für Gesine Schwan als Bundespräsidentin ausgesprochen. Fraktionsvize Jürgen Trittin geht davon aus, dass Amtsinhaber Horst Köhler nach der Wahl in Bayern keine Mehrheit mehr in der Bundesversammlung haben werde.

Gesine Schwan
Die Grünen wollen Gesine Schwan als Bundespräsidentin. -dpa

BerlinDie Grünen wollen nach Aussage von Fraktionsvize Jürgen Trittin bei der Bundespräsidentenwahl die SPD-Kandidatin Gesine Schwan unterstützen. Die Grünen-Fraktion im Bundestag habe "ein klares Votum" für Schwan abgegeben, "weil wir finden, sie ist die bessere Präsidentin", sagte Trittin am Samstag im Deutschlandradio Kultur. Ähnliche Signale gebe es auch von Landtagsfraktionen der Grünen.

Er rechne damit, dass Bundespräsident Horst Köhler nach der Landtagswahl in Bayern keine Mehrheit mehr in der Bundesversammlung haben werde. Es sei "unwahrscheinlich", dass die CSU so gut abschneide, dass es für eine Mehrheit für Köhler reiche.

Mit Blick auf die Debatte um neue politische Bündnisse im Bund nannte Trittin eine Ampel-Koalition aus SPD, FDP und Grünen "die am wenigsten unwahrscheinlichste von den unwahrscheinlichen Konstellationen". Es gebe bei einer Ampel zumindest in Teilbereichen politische Übereinstimmungen - bei SPD und Grünen in der Sozial- und Energiepolitik, zwischen Grünen und FDP möglicherweise bei den Bürgerrechten sowie zwischen FDP und SPD in der Industriepolitik. (mbo/ddp)

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben