Politik : Kleid und Glauben

-

Selbst in der islamischen Welt herrscht Uneinigkeit darüber, inwiefern sich Frauen in der Öffentlichkeit verhüllen sollen. Der Wortlaut des Koran ist hier nicht eindeutig. Glaubensgruppen wie der Zentralrat der Muslime in Deutschland beispielsweise leiten aus ihm die Pflicht zur Verhüllung ab. Westlich orientierte IslamStaaten dagegen sind meist bestrebt, die strikten Kleidungsvorschriften abzuschaffen. Vor allem in der Türkei wird diese Sichtweise seit der Regierungszeit des ersten türkischen Staatspräsidenten und Reformers Kemal Atatürk (1923 - 1938) radikal vertreten. Dort bringen die Verfechter der Re-Islamisierung von Staat und Gesellschaft ihre reaktionäre Haltung mit der „islamischen“ Kleidung zum Ausdruck. Der deutsche Zentralrat betrachtet das Kopftuch als Teil der gelebten Glaubenspraxis und will dies auch so akzeptiert wissen. rem

0 Kommentare

Neuester Kommentar