Koalitionspläne : Eichstädt-Bohlig: "Werden es Wowereit zeigen"

Die Spitzenkandidatin der Berliner Grünen, Franziska Eichstädt-Bohlig, wirbt für eine Koalition von SPD und Grünen.

Berlin - Es sei gut für Berlin, wenn SPD-Spitzenkandidat Klaus Wowereit "nicht an uns vorbeikommt", sagte sie in Berlin. Sie sprach sich zugleich gegen eine Koalition aus SPD, Linkspartei.PDS und den Grünen in der Bundeshauptstadt aus. "Ich hoffe, dass das Wahlergebnis so ausfallen wird, dass eine Dreierkonstellation nicht notwendig ist."

"Die Grünen sind endlich wieder da, wir werden es Wowereit zeigen", fügte die 65-Jährige am späten Sonntagabend hinzu. Sie war zuvor von ihren Anhängern auf der Wahlparty der Partei mit Riesenapplaus und "Bravo, Bravo!"-Rufen empfangen worden. Eichstädt-Bohlig fügte optimistisch hinzu: "Wir werden als drittstärkste Kraft im Parlament an der Regierung beteiligt sein". Grün sei die Farbe, die diese Stadt brauche. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben