Köhlers Würdigung : "Wir werden Johannes Rau nicht vergessen"

Bundespräsident Horst Köhler hat am Freitag seinen verstorbenen Vorgänger Johannes Rau gewürdigt. Wir dokumentieren Köhlers Erklärung im Wortlaut.

"Der Tod von Bundespräsident Johannes Rau erfüllt mich mit tiefer Trauer. Deutschland hat einen prägenden Politiker, einen großen Bundespräsidenten und einen Mann verloren, der die Welt menschlicher gemacht hat. Millionen von Menschen haben Johannes Rau von Herzen gemocht und ihm vertraut. Dieses Vertrauen trug ihn. Er hat sich immer mit ganzer Kraft für das Wohl seiner Mitmenschen eingesetzt. Es entsprach seinem Wesen, Brücken zu bauen statt Gräben zu ziehen; Unterschiede nicht zu übergehen, aber Gemeinsamkeiten zu suchen. Er hat versöhnt, statt zu spalten. Auch darin bleibt Johannes Rau Vorbild.

Ich habe ihn in der vergangenen Woche besucht, an seinem Geburtstag, und ich bin dankbar dafür, dass ich noch einmal mit ihm sprechen konnte. Sein Rat war mir immer wichtig. Nun hat sich sein Lebenskreis vollendet. Johannes Rau war ein gläubiger und ein fröhlicher Christ. Er fühlte sich von Gott gehalten und vertraute auf ihn. Dass Johannes Rau so dachte und empfand, kann uns allen Trost geben. Ich spreche im Namen aller Menschen in Deutschland der Familie von Johannes Rau mein tiefes Beileid aus. Wir werden ihn nicht vergessen. Johannes Rau hat sich um Deutschland verdient gemacht." (tso/dpa)

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben