Politik : Kritik in Grünen-Fraktion an Klonbeschluss bei UN

-

(hmt). Außenminister Joschka Fischer hat vor der Bundestagsfraktion der Grünen das Verhalten der Regierung im Streit um ein internationales Klonverbot massiv verteidigt und sich ausdrücklich vor seine Staatsministerin Kerstin Müller (ebenfalls Grüne) gestellt. Nach Angaben von Teilnehmern sagte Fischer, wer in diesem Zusammenhang das Auswärtige Amt angreife, müsse auch ihn angreifen. Mehrere Abgeordnete wiederholten ihre zuvor öffentlich geäußerte Kritik daran, dass die deutschen Vertreter bei den UN mit ihrer Stimme ein weltweites Klonverbot verhindert hatten. Eine Entscheidung soll nun erst in zwei Jahren fallen. Auch Claudia Roth, die als Menschenrechtsbeauftragte der Regierung Fischers Ministerium zugeordnet ist, zeigte sich nach Angaben von Teilnehmern sehr kritisch gegenüber dem Vorgehen des eigenen Hauses. Fischer argumentierte, ein künftiger Konsens von mehr Staaten über ein Klonverbot sei effektiver als ein durch eine knappe Entscheidung bei der UN erreichtes Maximalverbot.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben