Politik : Kursk-Unglück: Ermittler: Atom-U-Boot sank nicht durch eine Kollision

Die Tragödie des vor einem Monat gesunkenen Atom-U-Bootes "Kursk" ist nach Ansicht eines russischen Ex-Marineoffiziers auf keinen Fall durch ein ausländisches U-Boot ausgelöst worden. Die falsche Kollisionsthese sei aber sehr bequem für den Flottenstab und die U-Boot-Konstrukteure, zitierte die Nachrichtenagentur Interfax aus einem Interview mit Sergej Schenkow. Er ist Mitglied einer Arbeitsgruppe des Russischen Föderationsrates zur Ermittlung der Unfallursache der "Kursk".

0 Kommentare

Neuester Kommentar