Politik : Kurz und bündig: Manfred Hildermeier: Die Sowjetunion 1917 - 1991

ohe

Das Ereignis ist nichts, seine Deutung alles: Diesem Motto folgen alle Titel der renommierten Reihe "Grundriss der Geschichte" aus dem Oldenbourg-Verlag. Sie liefern nur einen knappen Überblick über den behandelten Zeitraum, gehen aber um so ausführlicher auf "Grundprobleme und Tendenzen der Forschung" ein. Das gilt auch für den Band über die Sowjetunion, den Manfred Hildermeier nun vorgelegt hat. Aufstieg und Zerfall eines Staatswesens, das sich "prinzipiell als Vollendung der Weltgeschichte verstand", skizziert Hildermeier wohltuend nüchtern. Unparteiisch lässt der Professor für Osteuropäische Geschichte an der Universität Göttingen sämtliche Schulen akademischer Interpretation mit ihren einander teils heftig widersprechenden Argumenten zu Wort kommen. Und wer es genauer wissen möchte: Das umfangreiche Literaturverzeichnis auf dem neuesten Stand lässt keine Wünsche offen.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben