Libanon-Einsatz : Europäer als "Rückgrat" der Unifil-Mission

Deutschland und Frankreich haben den Libanon-Einsatz als einen Meilenstein der EU-Sicherheitspolitik bezeichnet. Die UN-Mission trage "eine deutlich europäische Handschrift", so Bundesaußenminister Steinmeier.

Berlin - Die Bedeutung, die europäische Soldaten mittlerweile in Friedensmission wie auf dem Balkan, im Kongo, Afghanistan und nun im Libanon hätten, zeige, dass auch die internationale Rolle der EU mittlerweile "eine neue Qualität" habe. Das sagte Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) während eines Treffens der deutschen Botschafter in Berlin.

Der französische Außenminister Philippe Douste-Blazy sagte bei einem Besuch der Konferenz, die europäischen Soldaten seien "das Rückgrat" der Unifil-Mission. "Dies ist der Beginn eines Europa als Einheit, dies ist ein Europa, das ein Gesicht hat und eine Rolle spielen wird", sagte er. Der luxemburgische Ministerpräsident Jean-Claude Juncker wies Deutschland eine Schlüsselrolle in dieser Entwicklung zu. Dass Europa zunehmend auf den Krisenschauplätzen der Welt zu Hilfe gerufen werde, liege daran, dass Deutschland nach Jahrzehnten der historisch bedingten Zurückhaltung nun bereit sei, größere Verantwortung zu übernehmen, sagte er. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben