Litauen : Kirkilas wird neuer Ministerpräsident

Nach wochenlangem Tauziehen hat Litauen einen neuen Ministerpräsidenten. Die Abgeordneten wählten den bisherigen Verteidigungsminister Gediminas Kirkilas zum Regierungschef.

Vilnius - Kirkilas ist der 14. Regierungschef seit der Unabhängigkeit des Landes im Jahr 1991. Der Sozialdemokrat war der zweite von Präsident Valdas Adamkus vorgeschlagene Kandidat für das Regierungsamt, nachdem das Parlament Mitte Juni seine Zustimmung zu Finanzminister Zigmantas Balcytis verweigert hatte.

Kirkilas erhielt nicht nur die Unterstützung seiner eigenen sozialdemokratischen Partei, sondern auch die der Arbeitspartei, der größten Fraktion im Parlament. Er hat nun zwei Wochen Zeit, ein Kabinett zu bilden, dem Präsident Adamkus dann noch zustimmen muss. Der bisherige sozialdemokratische Ministerpräsident Algirdas Brazauskas hatte Ende Mai seinen Rücktritt erklärt, nachdem seine Drei-Parteien-Koalition auseinandergebrochen war. Grund dafür waren Korruptionsvorwürfe gegen zwei Minister seiner Regierung.

(tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben