Politik : Mann der Reform

-

Der Erzbischof von Brüssel gilt als moderat und reformoffen. Der frühere Theologieprofessor fordert einen neuen Umgang mit wiederverheirateten Geschiedenen und mehr Befugnisse für Frauen in kirchlichen Ämtern. Als erster Purpurträger legte er Forderungen an das künftige Kirchenoberhaupt vor, also ein Wahlprogramm für das Konklave. Darin plädiert Godfried Danneels für eine Fortsetzung des Dialogs mit dem Islam und anderen Religionen. Zugleich forderte der 71Jährige mehr Macht für die Ortskirchen, eine Reform der Führungsstruktur der Kirche sowie mehr Aufmerksamkeit für regionale Unterschiede, für die Jugend und für ethische Fragen. Danneels ist der Favorit der Reformer. M.G.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben