Politik : Mazedonien: Vor der Ernte

Eine Vorhut der Nato-Truppen stimmt mit den mazedonischen Sicherheitskräften die Entwaffnung der albanischen UCK-Rebellen ab. Das teilte ein Nato-Sprecher in Skopje mit. Im Rahmen der Operation "Essential Harvest" (Bedeutende Ernte) werden an diesem Freitag die ersten 400 britischen Soldaten als Vorauskommando erwartet. Die Nato will in den kommenden Wochen die Waffen der Rebellen einsammeln und vernichten.

Nach mazedonischen Angaben sind in dem Balkanland etwa 2000 "Terroristen" aktiv. Hinzu kämen noch etwa 6000 bewaffnete Albaner. Das bedeute, dass die Nato mindestens 8000 Handfeuerwaffen einsammeln müsste. Hinzu kommen noch Mörser, Panzerfäuste, schultergestützte Flugabwehrraketen, Minen und Munition. In Skopje wird offen angezweifelt, dass die UCK alle Waffen freiwillig abgeben wird.

0 Kommentare

Neuester Kommentar