Michel Friedman : "Der Papst ist ein Lügner und Heuchler"

"Der Papst ist unglaubwürdig, ein Lügner und ein Heuchler." Harte Worte fand der ehemalige Vize des Zentralrats der Juden, Michel Friedman, in einem Interview.

Friedman
Michel Friedman bei einer Kundgebung. -Foto: dpa

Frankfurt/MainNach der umstrittenen Teil-Rehabilitierung des britischen Bischofs und Holocaust-Leugners Richard Williamson hat der TV-Moderator und frühere Vizepräsident des Zentralrats der Juden, Michel Friedman, Papst Benedikt XVI. scharf angegriffen. "Der Papst ist unglaubwürdig, ein Lügner und ein Heuchler, wenn er den Menschen einerseits verkaufen möchte, er stünde auf der Grundlage der Kooperation, des Zusammenlebens zwischen Juden und Christen, er kämpfe gegen jeden Antisemiten in der Welt und er kämpfe gegen jeden Holocaust-Leugner, aber mitten im Vatikan genau diese Leute mit offenen Armen aufnimmt", sagte Friedman nach Mitteilung des Hessischen Rundfunks dem Boulevardmagazin "Maintower" des HR-Fernsehens am Mittwochabend.

Der Papst mache sich die Hände schmutzig, wenn er diese Leute umarme. Solange der Papst die Rehabilitation des Holocaust-Leugners Williamson nicht rückgängig mache, gebe es kein Gespräch und keinen Dialog mehr zwischen Juden und Katholiken, sagte der in Frankfurt lebende Friedman weiter. (mpr/dpa)

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben