• Millenniumsgipfel: Hart getroffen - Rudolf Scharping nach Zwischenfall mit Sicherheitsbarriere leicht verletzt

Politik : Millenniumsgipfel: Hart getroffen - Rudolf Scharping nach Zwischenfall mit Sicherheitsbarriere leicht verletzt

Deutschlands Verteidigungsminister Rudolf Scharping ist bei einem Zwischenfall mit einer Sicherheitsbarriere auf dem Gelände des US-Verteidigungsministeriums in Washington leicht verletzt worden. Auch der ihn begleitende Militärattache Brigadegeneral Peter Göbel sowie ein amerikanischer Sicherheitsbeamter wurden getroffen. Mit der Barriere hatte es bereits früher Probleme gegeben, wobei ebenfalls ausländische Staatsgäste verletzt wurden. Scharping erlitt eine Platzwunde an Stirn und Fuß. Auch seine Brille ging zu Bruch. "Die Verletzungen sind leichter Natur", bestätigte die deutsche Botschaft. Demnach passierte Scharpings Auto gerade einen Kontrollposten, als eine im Boden versenkte Stahlbarriere plötzlich aus der Verankerung riss und emporschnellte. Die Sicherheitsbarriere traf die Unterseite des Autos und hob es leicht an. Der Minister stieg aus dem Auto und legte sich auf den Boden. US-Verteidigungsminister William Cohen, der auf den Stufen des Pentagons auf seinen Gast wartete, eilte sofort zu Scharping. Der SPD-Politiker wurde in Cohens Büro gebracht und von einem Militärarzt untersucht. Danach wurden er und Göbel zu einer weiteren Untersuchung in eine Klinik gebracht. Der Militärattache erlitt Nasenbluten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar