Politik : Mitteilung der Bundesregierung auf kleine Anfrage der PDS

In den ersten neun Monaten dieses Jahres sind in Deutschland 433 antisemitische Straftaten registriert worden. Darunter waren zwölf Fälle von Körperverletzung, 27 Störungen der Totenruhe, 40 Sachbeschädigungen und 354 sonstige Straftaten. Dies teilte die Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der PDS mit. Die innenpolitische Sprecher der PDS-Bundestagsfraktion, Ulla Jelpke, sprach am Freitag in Berlin von einer traurigen Bilanz. Nur 35 Tatverdächtige seien festgenommen worden. Damit seien nur acht Prozent der antisemitischen Straftaten aufgeklärt worden. Auch die Zahl der rechtsextremistischen Straftaten sei mit 1086 alarmierend hoch.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben