Politik : Mutter stirbt mit drei Kindern im Schnee

Am Mittwoch sind auf einem Feld bei Leipzig die Leichen einer Mutter und ihrer drei Töchter entdeckt worden. Laut Obduktionsbericht sind sie auf einem Feld zwischen den Orten Pegau und Groitzsch erfroren.

Groitzsch (03.03.2005, 17:01 Uhr) - Entsetzen im Leipziger Land: Die Polizei hat am Mittwoch auf einem Feld zwischen den Orten Pegau und Groitzsch die Leichen einer 38-jährigen Mutter und ihrer drei Kinder entdeckt. Eng aneinander geschmiegt lagen die Körper der Mutter und ihrer vier, acht und zehn Jahre alten Töchter in einer Senke eines verschneiten Feldes. Bei den Leichen wurden zwei Bibeln gefunden und ein religiöder Hintergrund nicht ausgeschlossen.

Die Hiobsbotschaft riss den Heimatort der Familie, das beschauliche Städtchen Groitzsch 25 Kilometer südlich von Leipzig, aus seiner winterlichen Ruhe. Zu entsetzlich war das Geschehen, das sich vor den Toren der Stadt im Dreiländereck von Sachsen, Sachsen- Anhalt und Thüringen abgespielt haben muss.

«Wir haben das auch erst heute erfahren», sagte die Mitarbeiterin des dortigen Sportlerheims, Beate Rollfing, am Donnerstag. «Am Mittwoch war die Polizei hier mit mehreren Autos und einem Hubschrauber im Einsatz», berichtete sie. «Aber da wurde nur erzählt, es würde jemand vermisst.»

Betroffenheit herrschte in der Groitzscher Grundschule. Sichtlich bewegt wollte sich die Schulleiterin aber nicht zu dem Drama äußern. Völlig schockiert war auch der Bürgermeister des Nachbarorts Pegau, Peter Bringer. «Das ist ein schlimmes Unglück», sagte er.

Die Mutter und die Kinder waren in der Nacht zum Mittwoch vom Ehemann als vermisst gemeldet worden. Zuvor hatte der 40 Jahre alte Verwaltungschef einer Klinik erfolglos nach seiner Familie gesucht. Ein Großaufgebot der Polizei war danach mit 50 Beamten, einem Hubschrauber und Hunden im Einsatz. Der entscheidende Hinweis kam schließlich von einem Spaziergänger, sagte ein Polizeisprecher. (tso) ()

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben