NACH DEM ANGRIFF : Wo ist der Präsident?

Der jemenitische Präsident Ali Abdallah Saleh ist bei dem Anschlag vom Freitag vermutlich schwerer verletzt worden als bislang angenommen. Der britische Rundfunksender BBC berichtete am Samstagabend unter Berufung auf Regierungskreise in der Hauptstadt Sanaa, dass ein 7,6 Zentimeter langes Schrapnell in der Nähe der Herzgegend stecke. Darüber hinaus soll der Präsident im Brustbereich Verbrennungen zweiten Grades erlitten habe. Der 69-Jährige müsse sich wegen der Verletzungen einer Operation im benachbarten Saudi-Arabien unterziehen. Es gibt bislang keine unabhängige Bestätigung für diese Berichte. Im Jemen hatte es bereits den ganzen Samstag über Spekulationen gegeben, dass Saleh wie fünf weitere Mitglieder von Regierung und Parlament bereits zur Behandlung nach Saudi-Arabien gereist war. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben