Politik : Nahost: Weltpolitik im Schaukelstuhl

an

Die erste Reaktion von US-Präsident George Bush auf die israelische Invasion hat viele Menschen in der arabischen Welt entsetzt. Während israelische Panzer in den Regierungskomplex Jassir Arafats einrollten und die arabische Welt das Leben Jassir Arafats in Gefahr sah, erklärte Bush am vergangenen Samstag im Fernsehen, dass Arafat "mehr tun muss" gegen die Gewalt. Dabei erregte der Inhalt des Kommentars ebenso viel Unmut wie die Form. Bush zeigte sich entspannt im Jeans-Hemd mit Cowboygürtel auf seiner Ranch in Texas, wo er das Osterwochenende verbrachte. "Der mächtigste Mann der Welt schaukelt in Freizeitklamotten auf einem Holzstuhl hin und her, während die israelische Armee hier alles in Schutt und Asche legt", erregt sich Mohammed Diken, ein palästinensischer Geschäftsmann in Amman. "Die Form und der Ton seiner Botschaft waren der ernsten Situation völlig unangemessen."

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar