NATO : Moskau im Visier

Der Generalsekretär der Nato hat Russland eine feindselige Haltung gegenüber der Öffnung des Bündnisses Richtung Osten vorgeworfen. Der französischen Tageszeitung „Le Figaro“ sagte Anders Fogh Rasmussen: „Wir haben wirkliche Meinungsverschiedenheiten und wirkliche Probleme.“ Insbesondere kritisierte er, dass Russland die Ukraine durch Druck von der Unterzeichnung des Assoziierungsabkommen mit der EU abhalte. „Das Assoziierungsabkommen mit der Ukraine wäre eine wichtige Stütze für die euro-atlantische Sicherheit gewesen“, sagte Rasmussen. Das überraschende Aus für das geplante Abkommen Ende November war Auslöser für die seit zwei Monaten andauernden Massenproteste in Kiew. rtr

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben