Politik : Neue Raketentests?: Nordkorea droht USA

Das kommunistische Nordkorea hat der neuen US-Regierung am Donnerstag mit der Wiederaufnahme seiner Raketentests gedroht. Den USA wurde in einer Erklärung unterstellt, eine härtere Gangart gegen Pjöngjang einschlagen zu wollen. Die USA wurden außerdem beschuldigt, ihre in einem Nuklearabkommen von 1994 gegebenen Zusagen nicht zu erfüllen. Washington verlange von Pjöngjang eine vollständige Abrüstung als Bedingung zu verbesserten Beziehungen, hieß es. Diese Forderung könne Nordkorea nicht akzeptieren. Es drohte damit, sich nicht mehr an Zusagen zu halten, die es unter US-Präsident Bill Clinton gemacht hat. Bevor Clinton im September 1999 einen Teil der Wirtschaftssanktionen gegen Nordkorea aufhob, hatte Pjöngjang zugesagt, keine ballistischen Raketen mehr zu testen. Nach dem Abkommen von 1994 soll Nordkorea zwei Leichtwasser-Reaktoren bekommen, muss aber im Gegenzug sein eigenes Atomprogramm einstellen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben