Nigeria : Mindestens 16 Tote bei Bombenanschlag in Abuja

In der nigerianischen Hauptstadt Abuja hat es am Donnerstagabend einen schweren Bombenanschlag gegeben. Die Tat ereignete sich offenbar auf dem selben Busbahnhof, der bereits Mitte April Ziel eines schweren Anschlags war.

Bei einem Bombenanschlag in der nigerianischen Hauptstadt Abuja sind am Donnerstag mindestens 16 Menschen getötet worden. Das berichteten ein Journalist der Nachrichtenagentur AFP sowie ein anderer Augenzeuge aus einem Krankenhaus in der Hauptstadt. Der AFP-Korrespondent sah im Asokoro General Hospital in Abuja neun Leichen, die vom Anschlagsort eingeliefert worden waren. Der Augenzeuge sagte, er habe sieben weitere Leichen eintreffen sehen.

Die Bombe explodierte nach Angaben eines Behördenvertreters am Abend auf demselben Busbahnhof am Rande von Abuja, auf dem bei einem Doppelanschlag Mitte April mindestens 75 Menschen getötet wurden. Dies war der bislang blutigste Anschlag in der nigerianischen Hauptstadt. In dem westafrikanischen Land herrscht ein Konflikt zwischen den christlichen und muslimischen Bevölkerungsgruppen. Die Gruppe Boko Haram kämpft gewaltsam für die Errichtung eines islamistischen Staates im Norden des Landes.

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar