Obamas Vorstoß : Polnischer Appell zur Abrüstung

In einem gemeinsamen Aufruf an die Weltöffentlichkeit haben drei polnische Spitzenpolitiker den Appell des amerikanischen Präsidenten Barack Obama zur atomaren Abrüstung aufgegriffen und unterstützt.

WarschauDie früheren Staatspräsidenten Aleksander Kwasniewski und Lech Walesa sowie der erste frei gewählte polnische Ministerpräsident, Tadeusz Mazowiecki, würdigen in ihrem Appell sowohl Obamas Ziel einer kernwaffenfreien Welt als auch entsprechende Bekundungen der anderen großen Nuklearmächte Russland, Frankreich und Großbritannien. Die drei polnischen Politiker nennen entsprechende deutsche Vorschläge hilfreich.

Sie warnen vor wachsender Gefahr einer Weitergabe nuklearen Materials und erinnern daran, dass mit Indien, Pakistan und Israel Staaten über Atombomben verfügen, die in regionale Konflikte verwickelt sind. Sie befürchten, dass Nordkorea und der Iran Atommächte werden und zum Atomwaffenbau geeignetes Material in die Hände terroristischer Organisationen gelangen könnte. Kwasniewski, Walesa und Mazowiecki fordern, dass die Genfer UN-Abrüstungskonferenz ihre Arbeitsweise beschleunigen müsse.

Einen ersten, weltweit diskutierten Denkanstoß zur Nuklearabrüstung hatten, die drei Polen erwähnen es, 2007 die US-Politiker Henry Kissinger, George Shultz, Sam Nunn und William Perry gegeben. (Tsp)

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben