Politik : Öcalan kündigt Waffenruhe auf Vor Besuch des türkischen Premiers

-

Istanbul/Berlin (güs/fan). Der türkisch kurdische Rebellenführer Öcalan hat der Türkei die Waffenruhe aufgekündigt. „Der einseitige Waffenstillstand endet jetzt“, hieß es in einer am Montag veröffentlichten Botschaft des inhaftierten PKK-Chefs. „Der Krieg kann wieder ausbrechen.“ Über neue Aktionen müssten die Rebellen in den nordirakischen Bergen und in der Türkei selbst entscheiden, erklärte Öcalan. Seine eigene Mission sei beendet. Der Aufruf widerspricht jedoch einem Drei-Stufen-Plan für eine friedliche Lösung, den Publikationen der PKK erst vor zwei Wochen präsentiert hatten. Derweil hat der türkische Regierungschef Erdogan am Montag seinen Deutschland-Besuch begonnen. An diesem Dienstag stehen Gespräche mit Bundeskanzler Schröder und Außenminister Fischer auf dem Terminplan.

SSEITE

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben