Politik : Öffentlicher Dienst soll länger arbeiten

-

(alf). Die Ministerpräsidenten der Bundesländer wollen in der nächsten Woche die Tarifverträge über die Arbeitszeit im öffentlichen Dienst kündigen. Arbeiter und Angestellte sollen künftig 40 Stunden statt gegenwärtig 38,5 Stunden arbeiten. Die Dienstleistungswerkschaft Verdi kündigte an, in dem Fall die Verhandlungen über eine Reform des öffentlichen Tarifrechts mit den Ländern beenden zu wollen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben