Politik : Österreich-Delegation: Liebe Grüße aus Wien (Glosse)

mh

Hallo Brüssel, wir wollten nur sagen, dass wir gut angekommen sind. Das Wetter ist nicht so toll, aber wir sind ja zum Arbeiten hier. Also dieser Dr. Schüssel, der Bundeskanzler, ist ein reizender Mensch. Gleich am Freitagmorgen hat er uns Kaffee und Kuchen servieren lassen und uns einen Raum zur Verfügung gestellt. Dann haben wir viele nette Menschen getroffen: den Verteidigungs- und den Innenminister, die Bildungsministerin und den Justizminister, sogar den Bundespräsidenten. Alles prima Typen. Morgen kommen noch zwei Oppositionelle dran. Ihr wolltet doch wissen, wie es hier so ist mit Fremdenfeindlichkeit und der FPÖ. Hm, was kann man dazu sagen? Der Kanzler, ein reizender Mensch übrigens, hat uns erzählt, dass sein Land überhaupt nicht fremdenfeindlich ist. Sein Verteidigungsminister von der FPÖ sagt, dass die FPÖ eine tolle Partei ist. Die Minister, die wir getroffen haben, bestätigen das. Was die Bürger auf der Straße so sagen? Schwierige Frage, bei uns hat sich keiner beschwert. Die Sanktionen sind dem Land auch nicht schlecht bekommen, soweit wir das gesehen haben. Benzin dürften sie noch haben. Und zum Essen gibt es auch noch reichlich. Wirklich. Es grüßen: Eure EU-Weisen. - P.S.: Wir haben gerade nochmal über den Sinn unserer Mission nachgedacht. Wir sollten Ende August wieder herfahren: wegen des besseren Überblicks. Vielleicht ist dann das Wetter auch netter.

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben