Pakistan : Taliban bekennen sich zu Anschlag in Lahore

Die radikal-islamischen Taliban haben die Verantwortung für die verheerenden Selbstmordanschlag mit mehr als 20 Toten in der ostpakistanischen Metropole Lahore übernommen.

Nach Informationen der SITE Intelligence Group, die terroristische Veröffentlichungen im Internet verfolgt, bekannte sich am Mittwochabend die Organisation "Tehrik-e-Taliban Punjab" zu der Tat. Die Gruppe soll enge Verbindungen zur Taliban-Bewegung des pakistanischen Extremisten-Führers Baitullah Mehsud haben, der als Drahtzieher zahlreicher Anschläge im Land gilt.

Bei dem Anschlag in Lahore waren am Mittwoch nach jüngsten offiziellen Angaben 24 Menschen getötet und mehr als 250 weitere verletzt worden. Unmittelbar nach der Tat hatte Innenminister Rehman Malik gesagt, der Angriff könne ein Racheakt der Taliban sein, gegen die die Armee derzeit eine Großoffensive im Swat-Tal führt. Seit Beginn der pakistanischen Militäroffensive gegen die radikal-islamischen Taliban flohen 1,7 Millionen Menschen aus den umkämpften Bezirken Swat, Buner und Dir im Norden Pakistans. (Zeit Online)

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar