Pakistan : Taliban entführen 400 Studenten

In Pakistan sind mehrere hundert Studenten einer militärischen Hochschule vermutlich von Taliban-Kämpfern entführt worden.

Nach Angaben der Regierung wurden über 20 Busse mit etwa 400 Studenten einer Militärhochschule, deren Angehörigen und Mitarbeitern der Einrichtung im Stammesgebiet Nord-Wasiristan von Aufständischen überfallen und verschleppt. Man werde alles tun, um die Sicherheit der Entführten zu gewährleisten, sagte der für Stammesangelegenheiten zuständige Mirza Mohammad Jihadi.

Die Verschleppten befanden sich auf dem Weg nach Banu in der benachbarten Nordwest-Grenzprovinz, als sie rund 25 Kilometer vom College in Razmak entfernt überfallen wurden. Einem Busfahrer sei es gelungen, zusammen mit bis zu 20 Studenten zu entkommen und zu der Militärschule zurückzufahren.

In jüngster Zeit hatte es Berichte gegeben, wonach die Regierungstruppen nach ihrer Offensive gegen die Taliban im Swat-Tal auch verstärkt gegen militante Islamisten in den Stammesgebieten in Süd- und Nord-Wasiristan vorgehen wollen. Die Stammesgebiete gelten als Hochburg der Taliban und der mit ihnen verbündeten Al-Qaida. ZEIT ONLINE

0 Kommentare

Neuester Kommentar