Politik : Palästinenser attackieren Scharons Friedensplan

Israel will Entmachtung Arafats

-

Ramallah (dpa). Die Palästinenserführung hat die Vorstellungen des israelischen Ministerpräsidenten Ariel Scharon zur Gründung eines künftigen Palästinenserstaates als „Sabotage des Friedensprozesses“ bezeichnet. Die Vorschläge seien alt und nicht ernsthaft, sagte Nabil Abu Rudeineh, Berater von Palästinenserpräsident Jassir Arafat, am Donnerstag im palästinensischen Rundfunk. Scharon hatte am Mittwochabend gesagt, dass Israel erst den militärischen Druck auf die Palästinenser lockern werde, wenn diese den Terror beendet und eine neue Regierung gebildet haben. Palästinenserpräsident Arafat solle künftig nur noch ein symbolisches Amt ausüben. In einer zweiten Phase werde Israel die Bildung eines vorläufigen palästinensischen Staats in den in den OsloVerträgen definierten Sicherheitszonen akzeptieren.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben