Persischer Golf : Iran nimmt finnische Angler fest

Die iranische Küstenwacht hat drei Geschäftsleute aus Finnland beim Fischen im Persischen Golf gestoppt und verhaftet. Sie befanden sich angeblich in iranischen Hoheitsgewässern.

HelsinkiDie iranische Küstenwacht hat drei Geschäftsleute aus Finnland beim Fischen im Persischen Golf festgenommen. Wie Außenminister Ilkka Kanerva am Mittwochmorgen im TV-Sender MTV3 angab, rechnet die finnische Regierung mit einer baldigen Freilassung. Die Männer arbeiten für den Telekonzern Nokia Siemens Networks und waren am Samstag von der zu den Vereinigten Arabischen Emiraten gehörenden Insel Abu Musa zu einer Angeltour aufgebrochen und dabei möglicherweise in iranische Territorialgewässer geraten. Nach den Regierungsangaben in Helsinki geht es den drei Festgenommenen gut. Es bestehe nach den bisherigen Kontakten mit iranischen Behörden kein Anlass zu Unruhe, hieß es weiter.

Im November 2005 waren der deutsche Hochseeangler Donald Klein und sein französischer Skipper bei einer Hochseeangeltour im Persischen Golf wegen angeblicher Verletzung iranischer Hoheitsgewässer festgenommen und nach mehr als einjähriger Haft in diesem Jahr wieder freigelassen worden.
(mit dpa, AFP)

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar