Politik : Positivliste für Arzneien liegt vor

NAME

Berlin (ce). Die Positivliste für Arzneimittel ist trotz des starken Widerstands aus der Pharmaindustrie auf den Weg gebracht. Die zuständige Expertenkommission übergab am Freitag dem Gesundheitsministerium die Vorschlagsliste. Künftig sollen Ärzte nur noch Medikamente dieser Liste auf Kassenrezept verschreiben dürfen. Die Liste soll Ärzten helfen, sich besser auf dem unübersichtlichen Arzneimittelmarkt zu orientieren. Gesundheitsministerin Ulla Schmidt (SPD) erhofft sich durch die Positivliste außerdem Einsparungen bei den Arzneimittelausgaben der Krankenkassen. Das Gesundheitsministerium erarbeitet jetzt den Entwurf einer Rechtsverordnung, der noch von Bundeskabinett und Bundesrat genehmigt werden muss. Erst wenn das Kabinett die Positivliste beschlossen hat, soll sie öffentlich gemacht werden.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben