Politik : Premierminister Barak soll Medienberichten zufolge zur Rückgabe bereit sein

Syriens Präsident Assad hat nach israelischen Medienberichten seine territorialen Forderungen nach Rückgabe der Golanhöhen verschärft. Die Zeitung "Jedioth Achronoth" schrieb am Mittwoch unter Berufung auf einen ranghohen Regierungsvertreter, Syrien verlange als Bedingung für eine Friedensregelung einen kompletten israelischen Abzug aus dem 1967 besetzten Golan einschließlich eines großen Teils des Ostufers des Sees Genezareth.

Nach einem Bericht des zweiten israelischen Fernsehens vom Dienstagabend hat sich der israelische Premierminister Barak bereit erklärt, die Golanhöhen im Rahmen eines Friedensabkommens komplett an Syrien zurückzugeben. Anläßlich des jüdischen Laubhüttenfestes habe Barak am Montag in Gesprächen mit Bürgern geäußert, Frieden mit Syrien sei nur bei "sehr schmerzhaften Verzichten im Grunde auf die gesamten Golanhöhen" möglich. Barak sei sich jedoch bewusst, dass die "erlösende Formel" zur Wiederaufnahme der Friedensgespräche noch nicht gefunden sei. Baraks Büro bestritt den Bericht und teilte mit, es sei nur die Rede von "schmerzhaften Kompromissen" gewesen. US-Präsident Clinton forderte unterdessen den syrischen Außenminister auf, die Gespräche mit Israel fortzusetzen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben