Politik : Putin für größeres Russland

Präsident macht Minsk Vorschläge über gemeinsamen Staat

NAME

Moskau/Minsk (dpa). Russland will nun doch einen schnellen Zusammenschluss mit dem Nachbarstaat Weißrussland. Präsident Wladimir Putin gab seine bisherige Zurückhaltung auf und legte seinem weißrussischen Kollegen Alexander Lukaschenko am Mittwoch in Moskau einen Zeitplan für die Gründung eines deutlich von Russland dominierten gemeinsamen Staates bis März 2004 vor. In Minsk stießen die Vorschläge auf Kritik. „Faktisch will Russland Weißrussland verschlucken“, sagte der frühere weißrussische Staatschef Stanislaw Schuschkjewitsch dem Radiosender „Echo Moskwy“. Moskauer Parlamentarier begrüßten die Vorschläge des Kreml-Chefs. Putin schlug vor, im Mai 2003 in beiden Ländern ein Referendum über die Schaffung eines gemeinsamen Staates zu organisieren. „Im Dezember 2003 können dann Wahlen zu einem vereinten Parlament abgehalten werden, und vielleicht könnte schon im März 2004 ein gemeinsames Staatsoberhaupt gewählt werden“, sagte Putin.

0 Kommentare

Neuester Kommentar