Politik : Reaktion auf den Terror: Pentagon: Verdächtige Flugzeuge abschießen

Das US-Verteidigungsministerium hat am Donnerstag den Abschuss verdächtiger Zivilflugzeuge gestattet, wenn diese eine Gefahr für amerikanische Städte darstellten. Mit der Entscheidung über mögliche Abschüsse wurden zwei Luftwaffengeneräle betraut. Sie dürfen dann selbständig entscheiden, wenn außergewöhnliche Umstände oder knappe Zeit eine Einschaltung höherer Instanzen nicht erlauben. Der Schritt erfolgte nach einem Bericht von Vizepräsident Richard Cheney, wonach US-Präsident George W. Bush kurz nach den Anschlägen vom 11. September den Abschuss aller Zivilmaschinen angeordnet habe, die Befehle, sich von Washington fern zu halten, nicht befolgten.

Ermittler der US-Bundespolizei FBI nahmen indes in Seattle vier Verdächtige fest, die versucht haben sollen, sich auf illegalem Wege Führerscheine für Gefahrgut-Transporter zu beschaffen. In London verhörte die Polizei sechs Iraker und einen Deutschen, die vor einem US-Luftwaffenstützpunkt festgenommen worden waren. Bei einer groß angelegten Suche nach den Verbündeten bin Ladens nahm auch die pakistanische Polizei mehrere Personen fest.

0 Kommentare

Neuester Kommentar