Politik : Rentenreform: Opposition will nachverhandeln

Bei der Förderung der privaten Altersvorsorge sollen Arbeitnehmer nach dem Willen der Union eine Wahlmöglichkeit erhalten, ob sie Zuschüsse für eine Lebensversicherung oder höhere Bausparförderung in Anspruch nehmen. Für diesen Vorschlag habe auch Arbeitsminister Walter Riester Sympathie gezeigt, sagte CSU-Rentenexperte Horst Seehofer am Freitag. Die geplanten Eingriffe in die Hinterbliebenenvorsorge würden für Frauen durch die geplante Privatvorsorge nicht ausgeglichen. Die Regierung habe Gespräche über dieses Thema nicht völlig ausgeschlossen. Die Opposition verlangt, im Vermittlungsverfahren über die Finanzierung der Altersvorsorge auch andere, schon verabschiedete Teile der Rentenreform nachzuverhandeln. Der stellvertretende FDP-Chef Rainer Brüderle forderte, im Vermittlungsausschuss müsse das gesamte Reformprojekt noch einmal auf den Prüfstand.

0 Kommentare

Neuester Kommentar