RETOURKUTSCHE : Leutheusser contra de Maizière

Die Bomben im Luftfrachtverkehr bergen im übertragenen Sinne auch Zündstoff für die Koalition. Am Mittwoch wunderte sich die Justizministerin darüber, dass „die Verantwortlichen“ sich nicht längst mit der Gefahr befasst hätten. Stattdessen habe man sich auf Personenkontrolle konzentriert, rügte Sabine Leutheusser-Schnarrenberger im NDR. Das war erkennbar eine Retourkutsche an die Adresse von Thomas de Maizière. Der Innenminister von der CDU hatte Leutheusser geärgert, als er gegen den erklärten Willen der FDP-Politikerin die Einführung von Nacktscannern an Flughäfen vorantrieb. In de Maizières Haus will man die Verwunderung der Justizministerin lieber nicht kommentieren. Sein Sprecher warnt derweil vor Aktionismus: Das Problem sei so vielschichtig und die Zahl der Beteiligten so hoch, dass nicht einfach irgendwer irgendwo „einen Hebel umlegen“ könne. Eine

Arbeitsgruppe der EU soll bis Dezember die Lage analysieren und Verbesserungen vorschlagen. bib

0 Kommentare

Neuester Kommentar