Politik : Rotes Lob für schwarzes Familiengeld

NAME

Auf die Idee, Lohn für Hausarbeit zu fordern, ist Oskar Lafontaines Ehefrau Christa Müller bisher nicht gekommen. Doch sie hat ihre Meinung geändert. Bei einem Kongress in Berlin sagte die Vordenkerin der Zukunftskommission der SPD-nahen Friedrich-Ebert-Stiftung: „Das Konzept, Erziehungsarbeit auch materiell anzuerkennen, halte ich für völlig richtig.“ Und meinte damit das Familiengeld der Union. Diese will Eltern, die zu Hause bleiben, 600 Euro im Monat geben. deh

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben