Politik : Scharping: Lage in Kabul noch nicht stabil

Zum Thema Dokumentation: Kampf gegen Terror
Fotos: Osama Bin Laden, Krieg in Afghanistan
Bundesverteidigungsminister Rudolf Scharping (SPD) hat Verständnis für den Wunsch der afghanischen Führung nach einem größeren Einsatzgebiet der internationalen Schutztruppe geäußert. "Wir wissen, dass die Sicherheitslage nicht ruhig und stabil ist", sagte Scharping am Dienstag nach einem Treffen mit dem afghanischen Übergangsregierungschef Hamid Karsai in Kabul. Scharping forderte Karsai auf, den Vereinten Nationen bis April zu sagen, ob er mehr Soldaten für die Schutztruppe benötige und welche Aufgabe sie haben sollten. Scharping besuchte auch deutsche Soldaten, die in Kabul patrouillieren.

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar