Politik : Schiedsrichter mit Kontakten zur Kroaten-Mafia?

-

Berlin Der Schiedsrichter Robert Hoyzer, gegen den Staatsanwaltschaft und Deutscher Fußball-Bund (DFB) wegen möglicherweise manipulierter Spiele ermitteln, soll regelmäßig Kontakt zur kroatischen Mafia gehabt haben. „Ich kann bestätigen, dass wir Informationen haben, nach denen er entsprechende Kontakte gehabt haben soll“, sagte DFB-Sprecher Harald Stenger dem Tagesspiegel. Der DFB hat am Mittwoch Anzeige bei der nun zuständigen Staatsanwaltschaft Berlin erstattet, um zusätzliche Ermittlungen zu ermöglichen. Die meisten Sportwetten auf die von Hoyzer geleiteten Spiele sind offenbar in Berlin aufgegeben worden. Hoyzer bestreitet die Vorwürfe. Sein Anwalt Stephan Holthoff-Pförtner focht die Rücktrittserklärung des Schiedsrichters gegenüber dem DFB an. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar