Politik : Schlechte Zahlungsmoral

-

Die Kliniken ärgern sich über die Zahlungsmoral der Krankenkassen. Auf 1,3 Milliarden Euro schätzt der Präsident der Deutschen Krankenhausgesellschaft, Wolfgang Pföhler, die Höhe der Außenstände. Und er warnt: „Zahlreiche Häuser kommen dadurch in Liquiditätsengpässe oder geraten an den Rand der Insolvenz .“ Bereits im vorigen Jahr hat das Gesundheitsministerium die Spitzenverbände der Kassen gedrängt, auf fristgerechte Zahlung, das heißt innerhalb von 14 Tagen, hinzuwirken. Nach wie vor versuchten die Kassen, eigene Liquiditätsprobleme auf Kosten der Kliniken auszugleichen, so Pföhler. Stichproben im vergangenen Jahr hätten ergeben, dass 172 Krankenhäuser in NRW auf offene Forderungen von 340 Millionen Euro kamen. In Sachsen warteten zum Jahresbeginn 44 Kliniken auf die Erstattung von 76 Millionen. Dabei dürften die Kassen laut Rechtsprechung nicht einmal dann Zahlungen zurückhalten, wenn sie die Notwendigkeit einer Klinikbehandlung überprüften. raw

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben