SECRET SERVICE : Skandal vor Gipfel

BERICHT CNN]Der US-Geheimdienst Secret Service, der für den Schutz amerikanischer Präsidenten verantwortlich ist, hat elf seiner Personenschützer wegen mutmaßlicher Kontakte zu Prostituierten und angeblicher Trinkgelage am Gipfelort in Kolumbien suspendiert. BERICHT CNN]Auch fünf Angehörige der US-Armee wurden abkommandiert./BERICHT CNN] Die ganze Einheit, die zum Schutz von Präsident Barack Obama nach Cartagena de Indias geschickt worden war, wurde ausgewechselt, wie der Sprecher des Weißen Hauses, Jay Carney, sagte. Er betonte, die Sicherheit des Präsidenten sei in keinem Moment gefährdet gewesen. Die Vorfälle hätten sich bereits vor Obamas Ankunft in Kolumbien abgespielt. AFP/dpa

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar