Politik : Seehofer hat Verständnis für streikende Ärzte

-

Berlin - Angesichts der jüngsten Ärzteproteste fordert Landwirtschaftsminister Horst Seehofer (CSU), die nächste Gesundheitsreform solle wieder einen „freien und motivierten Arztberuf“ schaffen. „Viele ärztliche Leistungen werden nicht mehr angemessen honoriert. Das kann auf Dauer nicht gut gehen“, sagte Seehofer im Interview mit dem Tagesspiegel am Sonntag. Seit zwei Jahrzehnten öffne sich die Schere zwischen medizinischem Bedarf der Bevölkerung und den Ärztehonoraren, kritisiert Seehofer.

Gesundheitsministerin Ulla Schmidt (SPD) hält zwar eine Reform des Honorarsystems für notwendig, weist aber die Forderung der Ärzte an die Politik nach einer besseren Bezahlung zurück. Seehofer, der in den 90er Jahren Gesundheitsminister war, kündigte an, er werde als CSU-Vizechef und Vorsitzender der Christlich-Sozialen Arbeitnehmerschaft an der „Meinungsbildung“ über die Gesundheitsreform mitwirken. Tsp

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben