Shahram Amiri : Berichte: Iranischer Atomphysiker hingerichtet

Vor sechs Jahren wurde dem Atomphysiker Sharam Amiri die Rückkehr nach Teheran ermöglicht. Jetzt wurde er offenbar getötet.

Am 15. Juli 2010 wird Shahram Amiri am Flughafen von Teheran von seiner Familie empfangen. Jetzt soll er hingerichtet worden sein.
Am 15. Juli 2010 wird Shahram Amiri am Flughafen von Teheran von seiner Familie empfangen. Jetzt soll er hingerichtet worden sein.Foto: dpa / ABEDIN TAHERKENAREH

Der iranische Atomphysiker Shahram Amiri ist angeblich im Iran hingerichtet worden. Nach Angaben iranischer Medien liegt zwar noch keine amtliche Bestätigung seitens der Justiz vor, aber die Mutter hat den Tod ihres Sohnes bereits bestätigt. Die Mutter gab laut Medienberichten an, dass Amiri schon am Mittwoch in Teheran gehängt worden sein soll.

In den letzten Jahren hat es immer widersprüchliche Berichte über den 39-jährigen Amiri gegeben. Einerseits wurde behauptet, dass er 2009 als Whistleblower in die USA übergelaufen sei. Dann wurde berichtet, dass er von der CIA in Saudi-Arabien entführt und in die USA gebracht worden sei, um Informationen über das iranische Atomprogramm aufzudecken.

Washington hat stets dementiert, dass Amiri sich gegen seinen Willen in den USA aufhalte. 2010 konnte Amiri dann in den Iran zurückkehren. In Teheran wurde er zunächst als Held gefeiert, später aber verhaftet und wegen Spionage für die USA von einem Gericht zu zehn Jahren Haft verurteilt. (dpa)

15 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben