Politik : Sieger Landis war bei der Tour offenbar gedopt

-

Berlin - Der US-Radprofi und Sieger der Tour de France, Floyd Landis, ist positiv auf Doping getestet worden. Wie sein Schweizer Phonak-Rennstall am Donnerstag mitteilte, wurde Landis Testosteron nachgewiesen. „Ich hätte nicht gedacht, dass einer noch so blöd ist“, sagte Rudolf Scharping, der Präsident des Bundes Deutscher Radfahrer, dem Tagesspiegel. Sollte die B-Probe das Ergebnis bestätigen, würde Landis der Tour-Sieg aberkannt und der Fahrer zwei Jahre gesperrt. Dann könnte der zweitplatzierte Spanier Oscar Pereiro zum Sieger erklärt werden. Der deutsche T-Mobile-Profi Andreas Klöden würde vom dritten auf den zweiten Rang vorrücken. Tsp

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar