Sonntagsfrage : SPD und Linke verlieren

Offenbar kommt der Flirt von der SPD und der Linken bei den Wählern nicht gut an. CDU und FDP haben nach der neuesten Wahlumfrage hingegen gut Lachen.

Beck
Nachdenklicher SPD-Chef -Foto: ddp

HamburgNach dem Schwenk von SPD-Chef Kurt Beck in der Frage des Umgangs mit der Linken ist der Höhenflug der SPD in der Wählergunst gestoppt. Die Sozialdemokraten fielen in der Umfrage von "Stern" und "RTL" auf 28 Prozent, das war ein Prozentpunkt weniger als in der Vorwoche. Auch die Linke gab einen Punkt ab und fiel auf 12 Prozent. Union und FDP erholten sich um je einen Punkt. Die CDU/CSU liegt demnach jetzt bei 36 Prozent, die FDP bei 10 Prozent. Die Grünen erreichten wie in der Vorwoche 9 Prozent. Für die Meinungsstudie wurden vom 18. bis zum 22. Februar 2501 Bundesbürger befragt. Die statistische Fehlertoleranz liegt bei 2,5 Prozentpunkten. (ae/AFP)

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben