Politik : Spanien: Neue Bombenanschläge im Baskenland

Zwei Wochen vor der Regionalwahl im spanischen Baskenland sind in der Nacht zum Samstag erneut mehrere Anschläge verübt worden. In der Stadt Vitoria wurde ein Polizeiauto durch eine Bombenexplosion zerstört, wie die baskische Polizei mitteilte. Ein weiteres Auto sei beschädigt worden. In Bilbao warfen Unbekannte Molotow-Cocktails auf drei Filialen einer Pizza-Kette. In beiden Städten wurde den Angaben zufolge niemand verletzt. Für derartige Anschläge ist in der Regel die baskische Terrororganisation Eta verantwortlich. Sie kämpft seit mehr als 30 Jahren für die Unabhängigkeit des Baskenlandes. Seit sie ihren bewaffneten Kampf aufnahm, tötete sie mehrere Hundert Menschen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben