SPD-Kanzlerkandidatur : Steinmeier favorisiert Beck

In der Diskussion um den Kanzlerkandidaten der SPD für die Bundestagswahl 2009 hat sich Außenminister Steinmeier für Parteichef Kurt Beck ausgesprochen. Ähnlich hatte sich zuvor bereits Umweltminister Gabriel geäußert.

Hamburg - In der Debatte um die Kanzlerkandidatur der SPD hat sich auch Außenminister Frank-Walter Steinmeier für den Parteivorsitzenden Kurt Beck ausgesprochen. "Kurt Beck wäre der richtige Mann", sagte Steinmeier dem "Spiegel". Darin stimme er Umweltminister Sigmar Gabriel (SPD) zu, der Beck zum geeigneten Kandidaten für die nächste Bundestagswahl erklärt hatte. Derzeit sehe er jedoch "für die Debatte keinerlei zeitlichen Anlass", betonte Steinmeier.

Der Chef der Jungsozialisten, Björn Böhning, sagte dem Magazin zur Diskussion über die Kanzlerkandidatur: "Wer jetzt eine solche Debatte anstößt, hilft weder Kurt Beck noch der SPD." Es habe sich schon in der Vergangenheit gezeigt, "dass Kandidaten, die zu früh ausgerufen werden, schnell verschlissen werden können". Gabriel solle sich "lieber auf seine Sacharbeit als Umweltminister konzentrieren, statt wie früher aus dem Off solche unnötigen Debatten anzustoßen". (tso/ddp)

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben