Politik : Stolpe plant mit Schulden statt Maut Entscheidende Verhandlungen

-

(fo/hop). Die Regierung wird die Einnahmeausfälle aus der Maut vor allem über höhere Kredite der Bahn und der bundeseigenen VerkehrsinfrastrukturFinanzierungsgesellschaft (VIFG) finanzieren müssen. Davon gehen Haushalts- und Verkehrspolitiker aller Fraktionen aus. Allein in diesem Jahr fehlen 2,1 Milliarden Euro für Straßenbau und Schienenverkehrswege. Die Finanzprobleme sollen geklärt werden, sobald Verkehrsminister Manfred Stolpe (SPD) eine Entscheidung über die Kündigung des Maut- Vertrags getroffen hat. Am Montag verhandelte er darüber bis in die Nacht mit Vertretern des Toll-Collect-Konsortiums.

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben