Politik : Streng geheim

Dagmar Dehmer

Foto: Rückeis / Montage: DP

HINTER DEN LINDEN

Gute Taten blühen im Verborgenen. Manchmal werden sie sogar regelrecht geheim gehalten. Ausgerechnet der Exportweltmeister Deutschland bemüht sich peinlich, einen seiner erfolgreichsten politischen Exportartikel zu verschweigen.

Das deutsche Polizeisystem gilt weltweit als vorbildlich. In Bosnien, im Kosovo, in Afghanistan geben deutsche Polizisten Rat. In Bosnien geht bis heute eine internationale Polizeitruppe auf Streife. Und auch in Afghanistan leisten sie seit einem Jahr viel gelobte Entwicklungshilfe: von der Ausstattung mit ausgedienten Fahrzeugen bis hin zur Erarbeitung einer Polizeiordnung. Afghanistan wird sich aller Wahrscheinlichkeit nach für seine alte Polizeiordnung aus den zwanziger Jahren entscheiden. Auch bei deren Formulierung haben deutsche Ordnungshüter schon geholfen.

Im Kosovo schließlich haben Polizeiexperten, unter anderem aus Deutschland, eine ganz neue Organisation aus dem Boden gestampft. Aus dem Nichts. Die UN-Mission mit dem Ziel, im Kosovo Sicherheit und Ordnung zu gewährleisten, ist auch vier Jahre nach Ende des Krieges noch nicht beendet. Erst vor wenigen Wochen hat der deutsche Kontingentleiter der deutschen Grenzpolizisten seine Aufgabe nach 13 Monaten an seinen Nachfolger übergeben. Er hätte bestimmt Interessantes darüber berichten können. Aber er darf nicht. Sein Dienstherr, das Innenministerium hat ihm verboten, darüber zu sprechen. Das schlagende Argument: „Da könnten Parallelen zum Irak gezogen werden.“ Nur gut, dass die Vereinten Nationen nicht auch so bescheiden sind. Ihre Angestellten dürfen über ihre guten Taten auch sprechen.

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar