Politik : Taliban: Bin Laden geflohen

Der gesuchte Topterrorist Osama bin Laden hat Afghanistan nach Angaben des Taliban-Vertreters in Pakistan, Salam Saif, verlassen. Die Taliban-Miliz wisse nicht, wo sich bin Laden aufhalte, sagte Saif am Samstag. "Osama hat Afghanistan mit seinen Kindern und seinen Frauen verlassen". Aus CIA-Kreisen hieß es dazu, den USA lägen keine Hinweise darauf vor, dass bin Laden Afghanistan verlassen habe. Die Taliban hätten auch früher falsche Angaben gemacht. Ebenfalls am Samstag bestätigte die bin-Laden-Organisation Al Qaida den Tod von Mohammed Atef, ihres Militärchefs, der als Organisator der Anschläge in den USA vom 11. September gilt. Atef soll bei einem US-Angriff getötet worden sein.

Zum Thema Online Spezial: Terror und die Folgen
Schwerpunkt: Wege jenseits der Bomben
Fotostrecke: Krieg in Afghanistan
Die USA, Russland und die UN wollen in Kabul bald über eine künftige Regierung für Afghanistan verhandeln. Darauf hätten sich Präsident Wladimir Putin und US-Präsident George W. Bush in den USA geeinigt, sagte der russische Verteidigungsminister Sergej Iwanow am Samstag in Moskau. Ein Vorauskommando russischer Regierungsvertreter hält sich seit Freitag in Tadschikistan auf, um weiter nach Kabul zu reisen und Kontakt zur Führung des zurückgekehrten afghanischen Präsidenten Rabbani aufzunehmen. Die Taliban haben nach Angaben der afghanischen islamischen Agentur AIP jetzt auch die westliche Provinz Farah aufgegeben. Die noch anhaltenden Kämpfe in Afghanistan behindern nach UN-Angaben die Versorgung der Bevölkerung mit Lebensmitteln. "Wir brauchen Stabilität, egal wie", sagte die Chefin des UN-Welternährungs-Programms (WFP), Catherine Bertini, in London.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar