")})}else Z(e)?e.top.open(d,o):e.location.assign(d)}function Y(e){e.style.setProperty("display","inherit","important")}function K(e){return e.height<1}function _(e,d){return 0==d.offsetHeight&&0!=e.offsetHeight}function O(e){return 0==e.offsetHeight}function V(e,d){var o="";for(i=0;i=2)){var i=o.getBoundingClientRect();if("undefined"==typeof o.width)var r=o.offsetHeight,h=o.offsetWidth;else var r=o.height,h=o.width;if(0!=r&&0!=h){var a=i.left+h/2,u=i.top+r/2,l=d.documentElement,p=0,s=0;if(e.innerWidth&&e.innerHeight?(p=e.innerHeight,s=e.innerWidth):!l||isNaN(l.clientHeight)||isNaN(l.clientWidth)||(p=d.clientHeight,s=d.clientWidth),0<=u&&u<=p&&0<=a&&a<=s){if(e.uabAv[n]++,e.uabAv[n]>=2){var f=function(){};T(t,f,f),e.clearTimeout(e.uabAvt[n])}}else e.uabAv[n]=0}}}e.UABPdd=H;var G=I("head"),F=null;navigator.userAgent.search("Firefox")==-1&&(d.addEventListener?d.addEventListener("DOMContentLoaded",z,!1):d.attachEvent&&d.attachEvent("onreadystatechange",function(){"complete"===d.readyState&&z()})),e.addEventListener?e.addEventListener("load",z,!1):e.attachEvent&&e.attachEvent("onload",z),e.addEventListener?e.addEventListener("addefend.init",z,!1):e.attachEvent&&e.attachEvent("addefend.init",z)}(window,document,Math); /* 3a5c75b490572c1e1694db187d06fe83 */

Tarifangebot : Öffentliche Arbeitgeber bieten fünf Prozent mehr

Bund und Kommunen haben in den Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst ein erstes Angebot vorgelegt. Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble stellte am Abend die Eckpunkte vor.

PotsdamDie öffentlichen Arbeitgeber wollen in drei Stufen fünf Prozent mehr bezahlen. Die Laufzeit des neuen Tarifvertrags soll zwei Jahre betragen. Ihr Angebot verknüpfen die Arbeitgeber mit der Forderung nach einer Verlängerung der Wochenarbeitszeit auf 40 Stunden.

Verdi und die Tarifunion des Beamtenbundes dbb fordern hingegen für die 1,3 Millionen Angestellten des Bundes und der Kommunen acht Prozent, mindestens aber 200 Euro pro Monat - bei einer Laufzeit von einem Jahr.

Seit Anfang 2005 hatten sich die Angestellten des Bundes und der Kommunen mit einer Nullrunde abfinden müssen. Der Tarifvertrag und die Friedenspflicht waren am Jahresende ausgelaufen. Die Tarifverhandlungen hatten vor zwei Wochen begonnen und sollen nach bisherigen Planungen am 7. März mit der Unterzeichnung eines Tarifvertrags beendet werden. (smz/dpa/AFP)

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben